|

Flugsportclub Ikarus Abtenau


Brandlehner - Home Startseite | << zurück << | Frühjahrsmeisterschaft 2017



Links zu diesem Thema:
https://drive.google.com/open?id=0B-nsRNrpOy1FWkZMRkFhcmVqNHM


Flugsportclub Ikarus Abtenau
Nach mehreren Verschiebungen entschlossen wir uns die FM am Do. 25. Mai zu starten. Da der NW-Wind noch immer vorherrschte wählten wir den Karkogel als Startberg. Trotz 7/8 Bewölkung reichten Wind und eingelagerte Thermik zum Aufdrehen bis an die Basis auf Höhe der Tagweide.
Die Allgemeine Klasse einigte sich auf einen Speedrun mit den Wendepunkten "Jägerhütte", Sonnleiten, Wandalm und Ziel im Seethal. Im Ziel wurde beim Überflug die Zeit abgestoppt und so konnten die Piloten nach der Wertung noch "privat" weiter fliegen, was dann tatsächlich von fünf genutzt wurde. Leider hatten wir keine "Early-Bird" Wertung und so wurden die schneidigen Vorausflieger mit einer längeren Zeit bestraft. Besonders hart traf dies den Roarmoser ( Pranieß Andi), der den anderen als Erster den besten Flugweg anzeigte aber dafür nur die fünftschnellste Zeit erreichte. Schnellster war der Schlaumeier Lee (Kronreif Anton), der als Letzter startete und das Feld von hinten aufrollte.
Die Leistungsklasse war recht zuversichtlich und wagte sich an ein Race mit Luftstart. Die Startboje war mit einer Höhenbeschränkung von 1.400 m vor Einflug in den Jägerhütten-Sektor recht interessant gesetzt und zwang die Spitzenpiloten schon vor Racestart zu mehrmaligem Höhenabbau. Die zweite Boje war mit einem Radius um das Ameiseck weit im NW - also gegen den Wind - gesetzt. Trotz einer guten Ausgangshöhe war diese Strecke doch für die meisten zu weit, da sich zu dieser Zeit die Sonne gänzlich versteckt hatte. Einige, unter ihnen auch Stefan, drehten auf halbem Wege wieder um und versuchten ihr Glück wieder von neuem. Drei kamen im ersten Anlauf bis in die Voglau, da war aber für Krei (Eder Markus) und Grünwald Franz mangels Thermik Schluss. Nur Thomas mit seinem Enzo schaffte es zurück Richtung Einberg. Dort wurde er dann an einer längeren "Baustelle" von Stefan eingeholt und zusammen machten sie die Boje Tabor und die Talquerung zurück zur Wandalm. Bei kaum noch vorhandenem Aufwind schaffte Thomas auch noch die Boje "Jägerhütte" und holte sich damit zum ersten Mal in seiner Karriere auch den Titel des IKARUS-FRÜHJAHRSMEISTER.


Hier die beiden Siegerfotos.. Weitere Fotos von der Frühjahrsmeisterschaft 2017 unter diesem Link: https://drive.google.com/open?id=0B-nsRNrpOy1FWkZMRkFhcmVqNHM


Bei der Siegerehrung gab es trotz angespannter Finanzlage eine Grillplatte und alle Teilnehmer erhielten ein Paar aus den Restbeständen der Fliegersocken. Ein T-Shirt wird es hoffentlich zur Herbstmeisterschaft geben.
.
FM 2017: Ergebnis
Leistungsklasse:
1. Brandlehner Thomas
Goal
34 km
2. Brandlehner Stefan
3. Boje
31 km
3. Eder Markus
2. Boje
12 km
4. Grünwald Franz
2. Boje
11,5 km
5. Eder Johannes
1. Boje
6. Auer Georg
1. Boje
7. Kristandl Paul
1. Boje
Startzeit
Allgemeine Klasse:
1. Kronreif Anton "Lee"
15.47,37
45,53 min
alle ca
2. Lindenthaler Franz
15.36,15
47,27 min
14 km
3. Eder Max Radochsberg
15.45,34
48,0 min
4. Brandlehner Peter
15.33,29
52,38 min
5. Pranieß Andi
15.25,53
57,58 min
6. Oberauer Daniel
2 Bojen
7. Grünwald Florian
2 Bojen






(c) Flugsportclub Ikarus Abtenau, Impressum