Erfolge unserer Piloten 2019

Erfolge unserer Piloten 2019

Wie in jedem Jahr fand im Zuge der Österreichischen Meisterschaft der Vereine wie üblich auch die Siegerehrung von Liga und XC-Contest 2019 statt. Erneut führte uns der Weg nach Tirol, dieses mal ins Zillertal.

Unsere Ikarusse konnten sich wie üblich ihre Lorbeeren für die letzte Saison abholen.

Die Streckenflieger konnten sich in der Mannschaftswertung verbessern und kletterten am Podium vom dritten auf den zweiten Rang hoch. Verantwortlich waren dafür die herausragenden Leistungen von Markus Eder – Kreil, Andi Pranieß und Johann Schmidlechner.

In der Wertung um den Salzburger Landesmeister landeten übrigens die selben drei Piloten in gleicher Reihenfolge auf den ersten drei Plätzen!!! Markus Eder (Kreil) sicherte sich somit erneut den Titel des Salzburger Landesmeister!

In der Österreichischen XContest Wertung erreichte Markus den dritten Rang, womit er Dauergast am Podium war.

 

In der Wettbewerbsserie der Österreichischen Liga war Brandlehner Thomas als dritter der Austria Cup Overall (alle Wettbewerbe, welche in Österreich stattfanden) auf dem Podium vertreten.

 

Generell war die Siegerehrung leider relativ schwach besucht, was wohl auch mit dem unsicheren Wetter begründet werden kann. Da in den einzelnen Klassen oftmals die selben Piloten zu finden sind, fällt es ziemlich auf, wenn gerade diese nicht zur Siegerehrung kommen. Hier dürfte wohl bald wieder über eine Regeländerung nachgedacht werden, damit auch die Meisterschaft der Vereine wieder stärker besucht wird.

 

Auch unser Verein war mitverantwortlich für den schwachen Besuch (ca. 50 Teilnehmer) der Meisterschaft der Vereine. Üblicherweise treten wir mit zwei Mannschaften a. min. 4 Teilnehmer an. Dieses Jahr waren wir mit lediglich 3 (!) Teilnehmern vertreten (Stefan Brandlehner, Andreas Pranieß, Juan Carlos Kraihamer). Diese geringe Teilnehmerzahl verzeiht keinerlei Fehler, weswegen unser Team am Ende am abgeschlagenen 10. Platz landete. Schade eigentlich, denn in unserem Verein steckt wesentlich mehr Potential. Der Sieg ging wie so oft an die Zillertaler.

Damit wir künftig wieder stärker vertreten sind, braucht es eine bessere Abstimmung im Vorfeld. Durch ein Missverständnis wurde mit Quehenberger Flo auch ein Pilot zurückgelassen, der gerne mitgeflogen wäre – dafür nochmals die Bitte um Entschuldigung!

Auch im nächsten Jahr wird die Meisterschaft d. Vereine wohl um den 19-20 September oder am Wochenende davor oder danach stattfinden. Vielleicht schon jetzt groß in den Kalender eintragen.

Fotos:
https://photos.app.goo.gl/w2Yp4s5qrwb4BDKEA

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.